Verkaufszahlen für Immobilien auf den Balearen steigen weiter

Wie das spanische Statistikamt INE meldet, wurden im Juli 2013 auf den Balearen 623 Immobilien (ohne sozialen Wohnungsbau) verkauft, was einer Steigerung von 9% im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht.

Finca Anwesen privilegierter Lage in Llucmajor

Finca Anwesen privilegierter Lage in Llucmajor

Insgesamt registrierten die Notare auf Mallorca, Ibiza und Menorca in den ersten sieben Monaten 4.727 Verkaufstransaktionen auf dem freien Wohnungsmarkt. Damit bestätigen sich die Steigerungsraten aus den Vormonaten. Insgesamt wurden auf den Balearen von Januar bis Juli 8,4% mehr Immobilien verkauft als im Vorjahr. Somit halten die Verkäufe der Mittelmeerinseln sich deutlich über dem spanischen Landesdurchschnitt. Hier wurde im gleichen Zeitraum ein Plus von 4,9% erzielt.

Die spürbar zunehmende Nachfrage wirkt sich bereits leicht auf das Preisniveau aus. Laut dem international bekannten Unternehmen für Wertermittlung im Immobilienbereich Tinsa, sind die Preise für Wohnimmobilien auf den Balearen im laufenden Jahr um rund 2,9% gestiegen. Damit sind die Balearen neben den Kanaren die einzigen beiden Regionen Spaniens, in denen die Preise wieder leicht anziehen.

Der Grund, warum die Balearen und Kanaren nicht mit dem Immobilienmarkt auf dem Festland zu vergleichen sind, liegt daran, dass sich für gute Lagen, z.B. auf Mallorca nicht nur Spanier sondern Investoren aus der ganzen Welt interessieren. Strenge Bebauungsvorschriften halten das Angebot besonders in den begehrten Küstenlagen knapp, was sich wiederum auf das Preisniveau auswirkt.

Porta Mallorquina kann diese Entwicklung bestätigen:

„Noch ist das Preisniveau relativ stabil, aber die Tendenz zeigt nach oben, was heißt, dass 2013 mit Sicherheit ein guter Zeitpunkt zum Kauf einer Ferienimmobilie ist.“,

stellt Porta Mallorquina Franchisepartnerin Barbara Dematos fest. Ihre Verkaufsregion, der Süden, weist derzeit die höchsten Zuwachsraten im Verkauf auf und entwickelt sich mehr und mehr zum international begehrten Immobilienstandort.

Warum der Süden Mallorcas immer beliebter wird, liegt für die Immobilienmaklerin auf der Hand:

“Der Süden Mallorcas wurde als eine der letzten Regionen erschlossen. Sie finden hier deshalb keine Bausünden aus früheren Jahren, welche die Aussicht stören. Dank der neuen Autobahn ist die Verkehrsanbindung an die Hauptstadt Palma und an den Flughafen wesentlich verbessert. Von Llucmajor aus sind Sie z.B. in rund 20 Minuten am Flughafen. Dazu bietet Llucmajor selbst auch eine ganzjährig gute Infrastruktur.“

Die gebürtige Portugiesin weiß wovon sie spricht. Vor wenigen Jahren ist sie selbst mit ihrer Familie in das mallorquinische Städtchen gezogen und liebt es besonders, am Wochenende über den bekannten Markt dort zu schlendern und die ganz besondere Atmosphäre zu genießen.

Lesen Sie hier auch unsere Markteinschätzung für den Ferienimmobilienmarkt auf Mallorca aus dem Juli 2013.

Kommentar schreiben