Weihnachtsmärkte auf Mallorca

Von Glühwein bis Turrón: die Firas de Nadal sorgen trotz milder Temperaturen für Weihnachtsstimmung  

Mallorca Weihnachtsbeleuchtung

Zur Weihnachtszeit präsentiert sich Mallorcas Hauptstadt Palma festlich geschmückt.

Weihnachtsmärkte haben Hochkonjunktur auf der Insel und erfreuen sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit, d.h. jedes Jahr gibt es den einen oder anderen neu zu entdecken. Eine gute Gelegenheit, klassische mallorquinische Weihnachtsleckereien zu probieren und die Auswahl ist groß: Abgesehen von der wichtigsten Süßigkeit zu Weihnachten in ganz Spanien, dem Turrón– Mandelnougat in den verschiedensten Variationen – gibt es dann die trocken und süßen Polvorónes: Weihnachtskekse, die im Mund etwas „stauben“ (von Polvo = Staub). Dazu werden alle Arten von Weihnachtsplätzchen, Crespells genannt, so wie die Neules, „süße Schneeflocken“ in Obladenform oder das jetzt mit Anis verfeinerte Kartoffelbrot (Coca de Patata) und vieles mehr. Natürlich gibt es auch Lebkuchen und Glühwein, denn mallorquinische Weihnachtsmärkte sind meistens eine gelungene Fusion aus deutschen und spanischen Traditionen, von beiden das Beste. Wer noch kein Geschenk hat, findet spätestens hier das richtige. Und weihnachtliche Gefühle gibt es gratis

Wo ist welcher Weihnachtsmarkt?

Rathaus in Palma de Mallorca zu Weihnachten

Bevor die Weihnachtsmärkte eröffnen, wird am 22. November um 18.30 Uhr erstmal die aufwendige und sehr schöne Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt angeschaltet. Wer sich einen guten Platz sichern möchte, der sollte schon vor 17 Uhr am Paseo de Borne sein, dann beginnt das erlebenswerte Spektakel. Am 23. November, dem „Black Friday“, wenn die Geschäfte mit hohen Rabatten locken, öffnen auch Palmas Weinachtsmärkte ihre Buden. Alle Jahre wieder sorgen hölzerne Verkaufshäuschen auf der Plaça d’Espanya, auf der Plaça Mayor, den Rambla, der Plaça Porta Pintada und in der Via Roma täglich von 10 bis 21 Uhr für Weihnachtsstimmung. Hier findet sich alles, von den hierzulande so wichtigen Krippenfiguren und in allen Farben glitzerdem Weihnachtskitsch bis hin zu besonderem Kunsthandwerk, wie Schmuck, Keramik, Kerzen, etc. – eine klassische Auswahl an Weihnachtsdeko und Geschenken eben. Die Festbeleuchtung erhellt die Stadt lange bis ins neue Jahr hinein. Auch die Weihnachtsmärkte im Zentrum gehen bis zum 7. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Königen.

Besonders gut etabliert hat sich in den letzten Jahren der Christmas Market in Puerto Portals, der zu einem sehr beliebten, internationalen Treffpunkt für die Winterresidenten gemausert hat. Die Holzstände – in schönem Kontrast zu den chromglitzernden Yachten – bieten weihnachtliche Leckereien aus aller Herren Länder, typische spanische Spezialitäten, deutsche Lebkuchen, Italienisches und Asiatisches und insgesamt ein sehr vielfältiges Gastronomieangebot, und viele ausgefallene Weihnachtsgeschenke für Sie und Ihn. Der Christmas Market öffnet täglich ab dem 20. Dezember bis zum 6. Januar von 12 bis 21Uhr.

Auch in Santa Ponça weihnachtet es sehr: Ein Weihnachtsmarkt, der besonders schön für Kinder ist, findet im Industriegebiet von Son Bugadelles mit Weihnachtsbäckerei, Karussell, Ponyreiten, Kinderflohmarkt und der größten Lego-Ausstellung Spaniens statt. Am 6. Dezember kommt hier der Nikolaus mit Geschenken zu Besuch. Für die Erwachsenen gibt es Glühwein, Stände mit schönen Dingen und eine Showbühne mit Live-Musik. Erleben können Sie diesen recht deutsch geprägten Weihnachtsmark tvom 24. November bis 16. Dezember montags bis freitags von 17 bis 22 Uhr und an den Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 22 Uhr besuchen. Der Eintritt ist frei.

Ein Weihnachtsmarkt, der seit Jahren Besucher aus der ganzen Insel anzieht, findet in Palma im sogenannten „Spanischen Dorf“ statt: Im Pueblo Español ist die Stimmung dank der Architektur – verkleinerte Nachbauten besonderer spanischer Gebäude – immer ganz besonders festlich und gemütlich. Hier trifft man sich zum Essen und Plaudern, das Kunsthandwerk und  die Weihnachtsdeko sind edel und hochwertig, und das Inselradio spendiert stets einen Glühwein. Vom 5. Dezember bis 9. Dezembertäglich von 12 bis 23 Uhr (am 09.Dezember bis 22 Uhr). Der Eintritt kostet 5 Euro, für Kinder unter 12 Jahren gratis.

Ein weiterer beliebter und sehr schöner Weihnachtsmarkt findet auch dieses Jahr wieder auf dem Weingut von Castell Miguel in Alaró statt: am Wochenende des 31.November bis zum 2. Dezember (von 12-20 Uhr) mit exquisiten Ausstellern, selbstverständlich guten Weinen und mediterraner Küche.

 

Weihnachtsstimmung auf den Ramblas in Palma de Mallorca

Schöne Weihnachtsstimmung in den Dörfern

Auch Mallorcas Dörfer schmücken sich weihnachtlich und veranstalten ihre eigenen Firas de Nadal. Ihre „Weihnachtsmessen“ haben einen besonderen, da lokalen Charme. Hier eine kleine Auflistung, in welchem Dorf wann die Weihnachtssterne bei Glühwein und Turrón leuchten:

2., 3., 8., 9., 15. und 16. Dezember: Escorca – Fira de Nada

2. Dezember: Santa Ponça (Innenstadt): Fira de Nadal

8. Dezember: Cala Figuera (Santanyí): Fira de Nadal

8.  Dezember: Cala Millor (Son Servera): Fironet de Nadal

9. Dezember: Es Llombards: Fira de Nadal

9. Dezember: Sineu: Fira de Nadal

14. Dezember: S’Alqueria Blanca (Santanyí): Fira de Nadal

15. Dezember: Santanyí – Fira de Nadal

15.-22. Dezember: Algaida – Mercat de Nada

15.– 16. Dezember: Ses Salines – Fira de Nadal

22.-23. Dezember: Son Servera – Fironet de Nadal

 

Kommentar schreiben