Porta Holiday Renditerechner – Berechnende Emotion

Wer sich eine Ferienimmobilie auf Mallorca kaufen will, weiβ, dass es eine Herzensache ist. Der Porta Holiday Renditerechner Ferienvermietung  © macht diese wichtige Investitions-Entscheidung plastischer und zeigt auf, was bei der Vermietung verdient werden kann.

von Stefanie Claudia Müller

Beate Schneider hat lange gesucht nach ihrem neuen Urlaubsdomizil auf Mallorca. Sie wusste:

 „Die Immobilie sollte am Meer liegen, am besten in Strandnähe und mit Blick aufs weite Blau“.

Die Hamburger Ärztin und Mutter von drei Kindern wollte zudem eine Immobilie im Südwesten der Insel. Sie wusste, dass sie dafür ordentlich in die Tasche greifen musste, denn auf Mallorca haben die Preise in vielen Lagen dort Rekordniveau erreicht.

Ein Haus auf Mallorca hat seinen Preis, mit dem Porta Holiday Renditerechner kann man einfach ausrechnen, wie viel Einnahmen man aus Ferienvermietung ungefähr erzielen kann.

„Aber mir war auch klar, dass wenn ich nicht auf der Insel bin, das Haus dort zu einem guten Preis vermietet werden kann“, sagt die 51jährige: „Ich kann damit also auch Geld verdienen“.

Die höchste Miete am Ort kann immer der verlangen, dessen Immobilie den besten Blick aufs Meer anbietet.

„Es regt uns zum Träumen an und wir verbinden diesen Ausblick mit Entspannung und Urlaub. Das ist was die Menschen vor allem bei einem Ferienhaus auf Mallorca suchen“,

sagt Joachim Semrau, Gründer von Portal Mallorquina Real Estate. Aber manchmal ist halt, dass wir fühlen, nicht das was der Realität entspricht. Der Porta Holiday Renditerechner Ferienvermietung zeigt das in einer Minute.

Eine Herzentscheidung rationalisieren

Bei Schneider war es Liebe auf den ersten Blick. Sie kennt Mallorca seit Jahren, hat die Insel von Palma bis Alcudia komplett abgegrast. Immer wieder wohnte sie in anderen Wohnungen und Fincas:

„Bis ich dachte, ich will mein zweites Zuhause hier haben“.

Sie hat vorher alles durchgerechnet und mit der Familie besprochen. Sie hat viele Objekte verglichen, Freunde gefragt und mit dem Porta Holiday Renditerechner Ferienvermietung geschaut, was für eine Rendite die Investition im Südwesten bei Vermietung bringen könnte.

„Das Gute ist, dass diese Rechnung einfach ist. Es werden nur Schlüsseldaten abgefragt“,

sagt die Hamburgerin. Der geplante Kaufpreis zum Beispiel und die Kaufnebenkosten von 9 Prozent werden dann automatisch berechnet. So ergeben sich die Kosten der Gesamtinvestition.

Dann musste sie nur noch einige Fragen zur Ausstattung und Lage der Immobilie beantworten. Das System unterscheidet dabei verschiedene Arten von Aussichten aufs Meer. Am höchsten bewertet wird dabei der Panorama-Ausblick. Der Rechner vergleicht dann mittels einer eigenen Datenbank, wie hoch die Einkünfte aus Ferienimmobilien in vergleichbaren Immobilien und Lagen derzeit auf dem Markt sind. Er ermittelt ein Gleichgewicht zwischen Eigenutz im Jahr und Vermietung und setzt die Gesamteinnahmen pro Jahr im Verhältnis zur Gesamtinvestition. Es wird zudem zwischen Hoch- und Nebensaison unterschieden und dann auch ausgerechnet, welche Wochen zur Eigennutzung bleiben.

„Es ist wirklich sehr praktisch. Aber was vielleicht noch fehlt ist, zu berechnen, in wie vielen Jahren sich die Investition auf diese Weise amortisiert, aber das habe ich mir dann noch selber anhand der Daten ausgerechnet“, sagt Schneider.

Und am Ende hat sie ihre Entscheidung, die sicher schien, aufgrund der Berechnung bei Porta Mallorquina geändert.

Ein Haus auf Mallorca ist immer noch eine gute Investition

Im Moment liegen die Renditen auf Mallorca je nach Lage und Objekt bei im Durchschnitt zwischen 1 und 7 Prozent. Nicht überall kann derzeit an Urlauber vermietet werden, weil die balearischen Regierung im neuen Tourismusgesetz starke Einschränkungen in den Hochburgen an der Küste vorsieht. Nur Immobilienbesitzer, die eine entsprechende Lizenz haben, können in das Geschäft mit dem Touristen einsteigen.

Beim Verkauf wird die touristische Vermietungslizenz auf den neuen Eigentümer übertragen, wie zum Beispiel bei dieser Finca für 600.000 Euro in Campos.

Besonders beliebt ist derzeit die ganze Umgebung rund um Palma. Hier sind die Kauf-Preise gemäβ einer Studie von Porta Mallorquina in den vergangenen drei Jahren um mehr als 50 Prozent gestiegen.

Die Mieten haben sich in bestimmten Vierteln in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt. Der Grund: Immer mehr Ausländer suchen hier eine Wohnung oder kaufen komplette Stadthäuser. Es kommen auch immer mehr Firmen auf die Insel, die Wohnungen für ihr Personal brauchen.

Bei der Suche nach einem geeigneten Objekt zur Ferienvermietung tat sich Schneider leicht:

„Wir haben selbst viele Jahre in Ferienhäusern Urlaub gemacht, wir wissen, was man sich als Gast wünscht.“

Die Wahl fiel schließlich auf ein Haus im Südosten der Insel für 600.00 Euro. Gemäβ des Mietrechners liegt die Rendite hier bei über 4,7%.

„Wo bekomme ich heute schon knapp 5 Prozent Rendite, habe einen greifbaren Wert und kann sogar noch meine Urlaube dort verbringen.“,

freut sich Schneider. Das Haus verfügt bereits über eine gültige Vermietungslizenz, wodurch sie sich die Behördengänge spart. Sie ist froh, dass sie diesen Test gemacht hat:

„Letzendlich ist es immer besser, wenn die Investition auch rechnerisch Sinn macht. Es geht in einer Minute und ist kostenlos“.

Hier können Sie den Porta Holiday Renditerechner ausprobieren. Im Immobilienangebot von Porta Mallorquina finden sich viele Objekte, die sich zur Ferienvermietung eignen oder bereits eine gültige Lizenz vorweisen können. Die einzelnen Exposés sind mit dem Renditerechner verknüpft, so dass die Eckdaten automatisch in die Berechnung übertragen werden.

Kommentar schreiben