Internationale Schulen auf Mallorca

Sie möchten gerne auf Mallorca leben, haben aber schulpflichtige Kinder? Das ist auf der Insel kein Problem, denn viele internationale Schulen garantieren Ihren Kindern eine ausgezeichnete Schulbildung.

Das große Plus der internationalen Privatschulen, die sich auf Palma und den Südwesten der Insel konzentrieren, ist, dass in den Weltsprachen Englisch und Spanisch unterrichtet wird, während an den staatlichen Schulen das Katalanische dominiert. Die Kinder genießen eine mehrsprachige Erziehung auf höchstem Niveau und das Abitur wird in Deutschland anerkannt.

Begehrte Schulplätze

Die meisten der internationalen Schulen haben einen Kindergarten integriert, so dass die Kinder von klein auf bis zum Abitur auf der selben Schule bleiben können. Man sollte sich jedoch rechtzeitig kümmern und gut informieren, da an einigen Schulen Wartelisten bestehen und bei älteren Kindern zuweilen eine Aufnahmeprüfung nötig ist, um die Kinder richtig einstufen zu können.

Viele internat. Schulen auf Mallorca bieten auch Kindergartenplätze an (Bild: Balears International College)

Viele internat. Schulen auf Mallorca bieten auch Kindergartenplätze an (Bild: Balears International College)

Alle privaten Lehreinrichtungen sind kostenpflichtig, variieren aber in ihren Preisen. In etwa sollte man pro Monat mindestens 600 € für den Kindergarten und über 1.000 € für die Oberstufe einkalkulieren, wobei normalerweise vierteljährlich gezahlt wird und noch die Einschreibe- bzw. Rückmeldegebühr von mehreren Hundert Euro hinzukommen.

Dafür sind alle Schulen bestens ausgestattet, mit großen Klassenräumen, Laboratorien, Informatikräumen mit Computern, Kunsträumen, Bibliotheken, Aula und Sportplätzen, sowie ergänzenden musikalischen und sportlichen Angeboten. Das Lehrpersonal achtet nicht nur auf die Integration neuer Kinder, sondern fördert auch die Talente eines jedes Einzelnen, zumal die Schulen nicht sehr groß sind.

Die Ferien entsprechen im Großen und Ganzen den spanischen Ferien, einige beginnen allerdings nach den Sommerferien eine Woche früher, bzw. bereits Anfang September und andere haben zusätzlich Winterferien im Programm.

Gut organisierte Engländer

Die britischen Schulen sind bei den internationalen, speziell deutschen Residenten sehr beliebt, denn sie sind hervorragend organisiert und legen großen Wert auf gutes Benehmen und gegenseitigen Respekt. Sie folgen dem nationalen Lehrplan aus England vom Kindergarten bis zum Abitur (A-Levels) durch die englischen Grund – und Sekundärschulsysteme. Die meisten bieten eine bilinguale Erziehung an, indem auch das spanische Schulsystem zur Verfügung steht, welches zum spanischen Abitur (Bachillerato) führt und parallel zum englischen Schulsystem verläuft. Die Abschlussprüfungen der IGCSE/A-Levels werden von der Universität von Cambridge bzw. Oxford abgenommen und sind auch in Deutschland als Abitur anerkannt. Allerdings sollte je nach Studienwunsch auf eine entsprechende Fächerwahl geachtet werden, denn die deutschen Bundesländer reagieren unterschiedlich und bei einigen Numerus-Clausus-Fächern müssen Extraprüfungen abgelegt werden.

Verschiedene britische Schulen zur Auswahl

Das Bellver Intentional College (www.bellvercollege.com) wurde 1950 von einem mallorquinischen römisch-katholischen Priester gegründet und ist nicht nur die älteste private britische Schule auf Mallorca, sondern in ganz Spanien. Sie liegt gegenüber der Sommerresidenz des Königs (Marivent) und ist lediglich drei Kilometer von Palma entfernt. Der Leistungsanspruch der Schule ist hoch und es wird größten Wert auf gute Manieren gelegt.

Besonders bei besser situierten Residenten im Südwesten der Insel ist das King Richard III College (www.kingrichardcollege.com) in Portals Nous gefragt. Die kleine und exklusive Schule mit etwas über 200 Schülern liegt in einer schönen Villa mit Turm und hat eine lange Tradition auf Mallorca.

Fast doppelt so viele Kinder lernen im Queens College (www.queenscollege.es) in La Bonanova. Das hübsche Schulgebäude liegt in idyllischer Lage mit Blick auf das Castillo de Bellver von Palma. Stolz ist man hier auf ein „familiäres Ambiente“ und die eher kleinen Klassen teilen teilen sich in zwei Schwierigkeitsgrade, damit der Lernerfolg eines jeden einzelnen Kindes garantiert wird.

Alle Privatschulen auf Mallorca sind bestens ausgestattet (Foto: Balears International College)

Das Balears International College (www.balearesint.net) ist vor einigen Jahren auf ein großzügiges Gelände mit eigenem Pool nahe Magalluf gezogen und unterhält in ihrem ehemaligen Gebäude in Sant Agustí noch einen empfehlenswerten Kindergarten.

Auf diese Schule gehen sehr viele deutsche Residentenkinder, da sie muttersprachlichen Deutschunterricht anbietet und im Vergleich zu den anderen internationalen Schulen in dem Ruf steht, die offenste zu sein.

Der Abschluss berechtigt hier zu einem Studium in England und Amerika und nach einem weiteren Schuljahr auch in Deutschland, nicht aber in Spanien. Auch hier wird Rücksicht auf die Kenntnisse der Kinder genommen und in jedem Fach gibt es eine „schwächere“ und eine „stärkere“ Gruppe.

Auch die The Academy (www.theacademyschool.com) sei empfohlen, die in einem liebevoll restaurierten alten Gutshof in der Nähe von Marratxi liegt, etwa sieben Kilometer von Palma entfernt. Gut 200 vorwiegend spanische und englische Schüler lernen hier in einem ländlichen Ambiente, es gibt sogar einige Tiere. Das Sportangebot ist groß, auch hier gibt es einen eigenen Schulpool. Kunst und Kreativität werden an der Academy besonders gefördert.

Es gibt auch eine Montessori-Schule auf Mallorca: Die Montesorri School of Mallorca (www.montessorimallorca.org) liegt auf dem Land in der Nähe von Santa Maria. Die Montessori-Philosophie beruht auf Prinzipien der Eigenständigkeit, der Selbstverantwortung und dem freudvollen, kreativen Lernen. Nach dem britischen Montessori-Lehrplan wird auf Englisch, aber auch auf Spanisch und Katalanisch unterrichtet. Die Lehrer kommen aus den verschiedensten Ländern, ebenso die Kinder. Die Schüler sind zwischen 3 und 12 Jahre alt und werden sehr gut auf eine weiterführende private oder öffentliche Schule vorbereitet.

Das Palma College (www.palmacollege.com) wendet sich an ältere Schüler und ist eine Art privates Oberstufengymnasium. 2013 gegründet bereitet dieses College die Schüler auf die Erlangung der A-Levels als Voraussetzung für den Zugang zu einer Universität (weltweit) vor. Mit über 20 Nationalitäten ist das Palma College eine sehr internationale Schule in der Altstadt von Palma, nahe der Kathedrale. Hier wird eine exklusive und anspruchsvolle Oberstufenausbildung geboten, die eine Brücke zwischen Schule, Universität und Erwachsenenleben darstellen möchte und die Schüler auf ihre berufliche Karriere vorbereitet.

Die deutsche Schule

Die Eurocampus Deutsche Schule (www.dsmallorca.de) in Palma ist die Partnerschule der Deutschen Schule Barcelona. Sie ist gerade erst auf ein größeres Schulgelände nach El Arenal gezogen.

Als deutsche Auslandsschule ist sie von der ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder (KMK) berechtigt, nicht nur den Hauptschul- und Realschulabschluss anzubieten, sondern auch einen Übergang in die gymnasiale Oberstufe am Ende der Jahrgangsstufe 10.

Das Abitur wird in Kooperation mit der deutschen Schule Barcelona angeboten. Ab der ersten Klasse werden Spanisch auf muttersprachlichem Niveau und als Fremdsprachen Englisch und Katalanisch, sowie Französisch ab der siebten Klasse unterrichtet. Von der fünften bis zur achten Klasse kommt zusätzlich auf Spanisch das Fach Ciencias sociales (Bereiche der Biologie, Erdkunde, Geschichte).

Internationale Schulen

Erst ein paar Jahre alt und von ausgezeichnetem Ruf ist die spanisch geführte Agora Portals International School (http://colegioportals.es), die als erste Schule auf den Balearen ein Internationales Abitur (IB) angeboten hat. Unterrichtssprachen sind Englisch und Spanisch und neben Deutsch und Französisch werden in dieser modern und großzügig ausgestatteten Schule auch Chinesisch (Mandarin) angeboten. Diese Schule gilt als sehr anspruchsvoll.

Erstklässler an der internationalen Schule Mallorca. (Foto: Europcampus)

Erstklässler an der internationalen Schule . (Foto: Europcampus)

Erst seit knapp einem Jahr gibt es in der Inselmitte in Crestatx, nur wenige Kilometer von Sa Pobla entfernt, eine neue Privatschule: In der „My School – Mallorca International School“ (https://mallorca.school) wird 80 Prozent des Unterrichts von Lehrern aus Großbritannien abgehalten, die Spanisch- und Katalanisch-Kurse hingegen bei einer mallorquinischen Lehrerin. Dabei sieht sich die neue Privatschule nicht als britisch an, sondern bietet einen internationalen anerkannten Schulabschluss an. Die Schule setzt auf moderne Lehrmittel wie den Einsatz von internetbasierten Klassen-Blogs, in denen Hausaufgaben und Lehrmaterialien hochgeladen werden können. Die individuelle Förderung eines jeden Kindes ist wichtig, ebenso die regelmäßige Einbeziehung der Eltern, sowie „Soft-skills“ wie gegenseitiger Respekt und Eigenmotivation.

Gleichfalls erst ein Jahr alt ist die in der Inselmitte gelegene American International School of Mallorca (www.aismallorca.com) für Mittel- und Oberstufenschüler. Diese neue, sehr moderne Schule ist Teil der Rafa Nadal Acedemy in Manacor. Die amerikanische Schule ist auch ein Internat. Sie hat einen sportlichen Schwerpunkt speziell für zukünftige professionelle Tennisspieler, richtet sich aber genauso an Schüler aus aller Welt, die nach dem amerikanischen Bildungssystem das High-School-Diplom anstreben. Doch auch ein für spanische Universitäten gültiger Abschluss kann hier erworben werden. Der Unterricht erfolgt in Englisch, abgesehen von drei regulären spanischen Schulfächern (spanische Sprache und Literatur, Geschichte Spaniens und Katalanische Sprache).

Die Escola Global (www.escola-global.com) ist eine bilinguale, internationale Schule etwas außerhalb von Palma, in der Nähe der Universität der Balearen. Sie eröffnete 2008 und hat einen holistischen Erziehungsansatz. Die Ausbildung basiert auf dem britischen Lehrplan, doch auch auf Spanisch wird unterrichtet. Neben der akademischen Ausbildung, steht der Umgang mit der Natur und eine gesunde Ernährung im Mittelpunkt. Neben den klassischen Fächern gibt es ein umfangreiches Angebot an Workshops, von verschiedenen Kunstkursen bis hin zum Webdesign, Theater und sehr viele verschiedene Sportangebote. Kreativität und kritisches Denken werden im Unterricht gefördert, der, wann immer möglich, draußen in der Natur stattfindet.

Eine weitere internationale Schule ist die Ecolea (www.escola-global.com) in der Gemeinde Marratxi. Sie ist gleichermaßen eine Schule für Schülerinnen und Schüler, deren Muttersprache Deutsch ist, wie für spanische Kinder, die daran interessiert sind, die deutsche Sprache zu erlernen und die deutsche Kultur zu erleben.

Weiterhin gibt es in Palma noch das Lycée Français de Palma (www.lyceemlfpalma.org)

für französische Muttersprachler, wobei auch einige spanische Kinder auf diese Schule gehen. Und die schwedische Schule in El Terreno (www.svenskaskolanmallorca.com) für die Skandinavier.

4 Kommentare
  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie stellen auf Ihrem Portal Internationale Schulen vor:
    https://www.porta-mallorquina.de/blog/mallorca-internationale-schulen/

    Da wir mit der ecolea | Internationale Schule Mallorca auch eine deutschsprachige Schule anbieten, würden wir uns über einen Eintrag auf dieser Seite freuen.

    ecolea | Internationale Schule Mallorca
    07141 Marratxí
    Carrer Planera, 6
    Tel.: 91 194 70 50
    http://www.ecolea.de

    Besteht die Möglichkeit unsere Schule auch auf Ihrer Seite zu erwähnen?
    Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen.
    Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, können Sie mich auch gerne kontaktieren.

    Schöne Grüße

    Enrico Michaelis
    Unternehmenskommunikation

  2. Hallo Herr Michaelis, danke für den Hinweis, wir werden dies bei der nächsten Aktualisierung mit aufnehmen! Mit sonnigen Grüßen, Ihr Porta Mallorquina Team.

  3. Sehr geehrter Herr Michaelis,

    wir freuen uns sehr das Ihnen unser Blog gefallen hat. Wir haben diesen jetzt überarbeitet und Informationen zu Ihrer Schule hinzugefügt.
    Mit sonnigen Grüßen, Ihr Porta Mallorquina Team

Trackbacks
  1. La nueva cara de la Playa de Palma
Kommentar schreiben