Son Gual – Gründungsmitglied der „Leading Golf Courses of Spain“

Beliebter Turnierplatz

Von allen Golfplätzen Mallorcas kann der Golfplatz “Son Gual” für sich in Anspruch nehmen, dass auf seinem Course einige der bedeutendsten Golfturniere der Insel stattfinden. So werden hier die Rolex Golf Trophy, die Bogner Golf Trophy, die Porsche und Pinmar Turniere ausgetragen. „Son Gual“ hat sich in relativ kurzer Zeit dieses Renommee zu den führenden Golfplätzen Spaniens und zum Veranstalter namhafter Golfevents zu gehören, erarbeitet.

Golf Son Gual auf Mallorca

Abendstimmung am Golfplatz Son Gual auf Mallorca. Blick von Loch 18 auf den Palacio und das Clubhaus. (Foto: Son Gual)

1000 Olivenbäume in das Tal der 1000 Windmühlen

Die Golfanlage liegt „im Tal der 1000 Windmühlen„. Durch den Erwerb von 160 Hektar Land war es möglich, diesen landschaftlich reizenden und Golf-technisch hochwertigen Golfplatz „Son Gual“ zu schaffen.

Olivenbäume, Palmen und Weinstöcke umgeben den Course von Son Gual.

Olivenbäume, Palmen und Weinstöcke umgeben den Course. (Foto:Son Gual)

Der dreimalige Gewinner der Deutschen Amateurmeisterschaft, Thomas Himmel, wurde mit der Kreation des Golfplatzes beauftragt. Nachdem die Planungsvorbereitungen abgeschlossen und im November 2003 die behördlichen Genehmigungen erteilt waren, konnte man daran gehen, die Golfträume in die Wirklichkeit umzusetzen.

Es wurden 2 Millionen Kubikmeter Erde bewegt, künstliche Wassergräben, Teiche und kleine Seen gestaltet und strategisch angelegte Bunker in die Fairways eingebettet. Um dem Golfclub den echten mallorquinischen Touch zu verleihen, wurden tausend Olivenbäume, die bereits zur stattlichen Höhe herangewachsen waren, eingepflanzt.

Der alte „Palacio“ wurde in vierjähriger Bauzeit zu einem Schmuckstück von Clubpalast ausgebaut. Hier läuft die Logistik von der Ausgabe der Clubkarten, der Trolleys oder der Club cars effizient und reibungslos. Wer sich einkleiden, mit Sportartikeln versehen oder der nur gut essen und trinken will, für alle ist in diesem komfortablen und geschmacklich eingerichteten Clubhaus gesorgt.

Daten zum Golfcourse:

Son Gual besticht durch seine technischen Rafinessen und bezaubernde Landschaftsgestaltung - hier Loch 17.

Son Gual besticht durch seine technischen Rafinessen und bezaubernde Landschaftsgestaltung – hier Loch 17. (Foto:Son Gual)

Abschlag weiß, 6257 m, Course Rating 75,7, Slope 138,

Abschlag gelb, 5983 m, Course Rating 72,2, Slope 130,

Abschlag rot, 4961 m, Course Rating 72, Slope 127.

Wenn wir vom Clubhouse eine kurze Strecke zum Abschlag 1 gehen oder fahren, können wir von der leichten Anhöhe einen großen Teil des gewellten Golfareals mit dunklen Wasserflächen, hellen Sandbunkern und einem lichten Baumbestand überblicken. Mit 373 Metern bei einem Abschlag von gelb ist die Distanz zwar lang, da der Ball aber von der Höhe geschlagen wird, kann sie mit 4 Schlägen bewältigt werden, wenn man die weitläufigen Bunker, die auf der rechten Seite das Handicap Fairway einrahmen, vermeiden kann.

Die folgenden Par 4 sind kürzer und mit Handicap 15, 13 und 11 doch wesentlich leichter. Das Par 3 bei Loch 5 scheint bei einer Entfernung von nur 112 m (gelb), 96 m (rot) keine großen Schwierigkeiten zu bereiten, aber die Ballaufschlagsfläche ist wegen eines künstlichen Sees links, einem Bunker und dem Aus rechts, sehr eingeschränkt. Mit Handicap 1 glänzt Loch 7 (Par 4), dies ist neben der Länge 381 m auf die Häufung von Bunkeranlagen und einem kleinen Bächlein, das sich am Fairway entlang schlängelt, zurückzuführen.

Der künstliche See bei Loch 5 begrenzt die Ballaufschlagsfläche.

Der künstliche See bei Loch 5 begrenzt die Ballaufschlagsfläche. (Foto: Son Gual)

Ist es in der ersten Runde überwiegend noch unten gegangen, so muss man sich in der zweiten Runde wieder nach oben durchkämpfen. Das leichteste Loch mit Handicap 18 bei einem Par 3 ist hole 15 mit gelb 147 m und rot 100 m. Das letzte hole bei dem es 482 m (gelb) und 415 m (rot) ziemlich steil nach oben geht, verlangt dem Spieler(in) wegen der engen Fairways die durch Kaskaden von Wasserläufen, Bunkern und Teichen eingeengt sind, bei Handicap 2 doch noch einiges ab.

Persönliche Bewertung

Son Gual ist ein spektakulärer Golflatz, der sehr gut gepflegt ist, und den man auf jeden Fall enmal spielen sollte. Der Platz hat allerdings auch ein kleines Manko. Das Greenfee ist relativ teuer und in der Hochsaison fliegt fast sicher alle zehn Minuten ein Flugzeug zum nahen Airport über den Häuptern der tapferen Spieler/innen.

Weitere Informationen über den Golfplatz Son Gual finden Sie unter www.son-gual.com/de/.

Weitere Golfplätze auf Mallorca:

Kommentar schreiben