Alcúdia heute – Klasse statt Masse

Playa d'Alcúdia auf Mallorca

weitläufiger Sandstrand von Playa d'Alcúdia

Die alte Inselhauptstadt Alcúdia gehört ohne Zweifel zu denjenigen Städten Mallorcas, die innerhalb der letzten 50 Jahre mit unglaublicher Dynamik eine einzigartige touristische Infrastruktur aufgebaut haben.

Von den 60er bis zu den 80er Jahre wurde seitens der Hotelwirtschaft und Politik ausschließlich auf den Massentourismus gesetzt. So entstand unter anderem Europas größter Hotelkomplex „Bellevue“ – mit über 10.000 Betten.

Wandel zum nachhaltigen Tourismus in Alcudia

Anfang der 90er Jahre erfolgte seitens der Hotelwirtschaft und Politik eine Kehrtwende und es wurde mehr Wert auf Qualität gelegt. So zeigt sich heute als Ergebnis dieser Qualitätsoffensive ein nachhaltiger Tourismus.

Fast jedes Hotel verfügt heute über einen Wellness- & Spabereich und wurde auf den neuesten technischen Stand gebracht.

Renovierte alte Landgüter als Landhotels

Landhotels – zumeist liebevoll renovierte alte Landgüter – vermarkten das andere Mallorca und bilden den Ausgangspunkt für den Wandertourismus ins Tramuntanagebirge oder auch in die Bergwelt der Halbinsel Victoria, die die Bucht von Pollensa und Alcúdia trennt. Ein erst kürzlich angelegter Nordic-Walking Pfad führt über einen attraktiven Wanderweg entlang der Küstenorte Bacares, Manresa, Mal Pas und Bonaire direkt zum Atalaya-Gipfel mit Panoramablick über die Buchten von Alcudia, Pollensa sowie das offene Meer.

Golfplatz von Aucanada

Der neu errichtete Golfplatz von Aucanada bietet nahezu von jedem Punkt der Golfstrecke Blickkontakt zum Meer.

Treffpunkt für Wassersportler

Yachthafen von Alcudiamar, Mallorca

Yachthafen von Alcudiamar

Auf Grund der geschützten Lage und den günstigen Windverhältnissen hat sich La Marina von Alcúdia zum Mekka der Kiting-Szene entwickelt. Wann immer der Wind es zulässt, bietet sich ein imposantes Schauspiel und es lässt der Tanz der Drachen in ihren knalligen Farben bestaunen.

Neben dem großen Sporthafen von Puerto Alcúdia mit einer rundum modernisierten Restaurant- und Shoppingmeile findet man in den kleinen Häfen von Bacares oder Bonaire (Cocodrilo) eher Ursprünglichkeit. Hier sind die Restaurants noch Familienbetriebe.

Selbstredend wurde auch der klassische „Strand und Sonne-Tourismus“ in den letzten 10 Jahren verbessert. Die Playa de Alcudia mit einem 7 km weißen Sandstrand und flachem Gewässer verfügt heute über Duschen, Strandpromenaden, Schutzzonen für die Dünen, gute Parkplatzmöglichkeiten und ist DAS Ausflugsziel für Familien – sowohl für Einheimische als auch Touristen.

Radsportler lieben die idealen Bedingungen in Alcúdia

Im Frühjahr und Herbst geben sich – Dank der gut ausgebauten breiten Strassen – die Radsportler ihr Stelldichein, um unter besten Wetterbedingungen zu trainieren. Im September veranstaltet alljährlich die Stadt Alcudia ein Fahrradrennen auf den höchsten Berg Mallorcas, dem Puig Major, mit 1400 m Höhe.

3 Kommentare
Trackbacks
  1. Palma & Mallorca Nord: Porta Mallorquina vergibt zwei weitere Franchiselizenzen auf Mallorca
  2. Existenzgründung auf Mallorca: Porta Mallorquina vergibt 4 Franchiselizenzen in Folge
  3. Geschichtliche Wanderung zur Bergfestung Alarò auf Mallorca
Kommentar schreiben