8 Immobilien zum Kauf in Capdepera

1
Weitere Orte:
Palazzo am Capdepera Schloss

Capdepera, Palazzo am Capdepera Schloss

975 m²

-

8

€ 3.300.000,-

Wunderschöne Finca mit traumhaften Blick nach Capdepera und absoluter Ruhe
neu

Capdepera, Wunderschöne Finca mit traumhaften Blick nach Capdepera und absoluter Ruhe

167 m²

14.914 m²

3

€ 1.200.000,-

Wunderschöne Wohnung mit Meerblick in Canyamel am Eingang zu den Höhlen von Artá
neu

Capdepera, Wunderschöne Wohnung mit Meerblick in Canyamel am Eingang zu den Höhlen von Artá

80 m²

2

€ 350.000,-

Schöne Stadthäuser mit Gemeinschaftspool in Capdepera-Cala Ratjada

Capdepera, Schöne Stadthäuser mit Gemeinschaftspool in Capdepera-Cala Ratjada

129 m²

-

3

€ 337.900,-

Schöne Reihenhäuser mit einem Gemeinschaftspool zwischen Capdepera und Cala Ratjada

Capdepera, Schöne Reihenhäuser mit einem Gemeinschaftspool zwischen Capdepera und Cala Ratjada

129 m²

-

3

€ 337.900,-

Schöne Reihenhäuser mit Gemeinschaftspool zwischen Capdepera und Cala Ratjada

Capdepera, Schöne Reihenhäuser mit Gemeinschaftspool zwischen Capdepera und Cala Ratjada

129 m²

-

3

€ 337.900,-

Wunderschöne Reihenhäuser mit Gemeinschaftspool in Capdepera

Capdepera, Wunderschöne Reihenhäuser mit Gemeinschaftspool in Capdepera

129 m²

-

3

€ 337.900,-

Grundstück mit genehmigtem Bauprojekt in guter Lage in Capdepera

Capdepera, Grundstück mit genehmigtem Bauprojekt in guter Lage in Capdepera

200 m²

200 m²

-

€ 230.000,-

1

Immobilienmakler Capdepera

Sie möchten eine Immobilie in Capdepera kaufen oder haben eine Frage zu unserem Immobilienangebot auf Mallorca? Sie konnten Ihr(e) Traum-Grundstück in Capdepera noch nicht finden? Rufen Sie uns unter +34 971 698 242 an oder senden Sie uns eine Email. Unsere Porta Mallorquina Immobilienmakler in Capdepera beraten Sie gerne und finden für Sie Ihre Traumimmobilie.

Informationen über Capdepera auf Mallorca

Capdepera

Bucht von Capdepera

Capdepera ist ein ebenso geschichtsträchtiger wie malerischer Ort. Der Name des 3000-Seelen-Dorfes leitet sich von Caput Petrae ( lateinisch für Steinkuppe ) ab. Schon die Römer erkannten die strategische Bedeutung, die mit den wunderschönen Ausblicken vom 159 Meter hohen Puig de Capdepera einhergeht. Von hier aus kann man den Kanal von Menorca und große Teile der Ostküste überblicken.

Geschichte Capdeperas

Bereits die Araber erbauten einen Turm, um herannahende Feinde möglichst früh zu entdecken. Die im frühen 14. Jahrhundert sukzessive erbaute Burg thront majestätisch über dem Dorf. Von den Zinnen aus kann man an klaren Tagen die Nachbarinsel Menorca erkennen. Heute bewundern die Besucher das Panorama, doch einst hielten hier Wachposten nach Feinden Ausschau. Vor allem Piraten stellten bis ins 16. Jahrhundert eine große Bedrohung dar. Um vor ihren Angriffen sicher zu sein, siedelten sich die Bewohner Capdeperas hinter den weiträumigen Burgmauern an.

Eine Legende, die in Capdepera jedem geläufig ist, erzählt davon, wie das Dorf einmal von einer Piratenflotte bedroht wurde. Die Bewohner baten die Mutter Gottes in der Burgkappelle um Hilfe. In der Folge soll sich ein dichter Nebelschleier über das Meer gesenkt haben, der die Piraten zur Umkehr bewegte. Die legendäre Rettung Capdeperas wird jedes Jahr am 18. Dezember gefeiert, u.a. mit einer feierlichen Prozession der „Virgen de la Esperanza“.

Übrigens spielte Capdepera auch bei der christlichen Rückeroberung Menorcas eine entscheidende Rolle. Die Machtübergabe erfolgte völlig unblutig mit einem Friedensvertrag, der durch große List zustande kam. Im Juni 1231 ließ König Jaume I. auf den Hügeln Capdeperas 300 Feuer entfachen, die über mehrere Nächte brannten. Von Menorca aus entstandt so der Eindruck eines großen Heerlagers. Da sie mit einer klaren Niederlage rechneten, entsandten die Mauren einen Abgesandten, der den Friedensvertrag dankbar unterzeichnete.

Burg von Capdepera

Burg von Capdepera

Im 18. Jahrhundert übernahm die bewaffnete Kavallerie die Verteidigung der Küste. Bis 1854 diente die Burg von Capdepera als Garnison einer Dragoner-Einheit. Die Bewohner von Capdepera, Gabelins genannt, siedelten sich ab dem 17. Jahrhundert auch außerhalb der Burgmauern in Hanglage an.

Begehrte Immobilien in Capdepera

Viele der historischen Natursteinhäuser wurden in den letzten Jahrzehnten liebevoll restauriert und zählen zu den begehrtesten Immobilien von Capdepera, auch wegen der exzellenten Ausblicke. Die schmalen, steilen Gassen, die zur Burg hinaufführen, sind oft blumengeschmückt, auch die Werke ortsansässiger Künstler erfreuen das Auge.

Eine malerische Treppe führt hinunter zur Plaza de l`Orient, dem zentralen Treffpunkt von Capdepera. Hier sitzen Einheimische und Residenten gemütlich beim Nachmittagscafé zusammen. Der ein oder andere blättert in der monatlich erscheinenden Zeitschrift Faxdepera, die über die Neuigkeiten des Gemeindegebiets, zu dem auch die Urlaubsorte Cala Rajada und Canyamel zählen, informiert.

Die Besucherzahlen Capdeperas halten sich in Grenzen, obwohl der Ort nur 3 Kilometer von der Küste entfernt ist. Die wenigen Touristen werden von der bestens restaurierten Burganlage angezogen, in der im Sommer auch Konzerte stattfinden. Somit hat sich Capdepera sich seinen ursprünglichen Charme bewahrt.

Tradition der Palmblattflechterei in Capdepera

Die Gabelins lasssen die mallorquinische Gemütlichkeit und ihre Traditionen hochleben. So wird hier noch ein Handwerk ausgeübt, das auf Mallorca beinahe in Vergessenheit geraten ist: Die Palmblattflechterei. Im Juli, wenn die Blätter der Zwergpalme am weichsten sind, schwärmen die Gabelins mit Scheren bewaffnet auf die Hügel der Umgebung aus. Die Blätter müssen dann noch getrocknet und in mehreren Schritten bearbeitet werden, bevor sie zu traditionellen Körben und Hüten geflochten werden. Eine Gruppe von älteren Frauen, „Ses Madones de sa llata“, gibt das Flechthandwerk an die Jüngeren weiter. Jeden Mittwoch treffen sich die Frauen in der Burg, um Interessierten einen Einblick in ihre Arbeit zu gewähren.

Restaurantipps unserer Immobilienmakler:

  • L'Orient Café: Seit 1946 eine Institution in Capdepera. Geschmackvolle Einrichtung und mallorquinische Spezialitäten.
  • Es Castell: Gehobene mediterrane Küche in historischen Natursteinhaus.
  • La Renaissance: Internationale gehobene Küche im neueren Ortsteil von Capdepera. Schöne Terrasse.