3 Immobilien zum Kauf in Deià

1
Weitere Orte:
Traumhaftes Anwesen in Deiá mit spektakulärem Blick, nur wenige Minuten vom Meer entfernt

Deià, Traumhaftes Anwesen in Deiá mit spektakulärem Blick, nur wenige Minuten vom Meer entfernt

850 m²

6.200 m²

6

€ 6.500.000,-

Stadthäuser in Neubau-Wohnkomplex in Deiá

Deià, Stadthäuser in Neubau-Wohnkomplex in Deiá

100 m²

100 m²

3

auf Anfrage

Stilvolles Dorfhaus in Deià

Deià, Stilvolles Dorfhaus in Deià

176 m²

148 m²

3

€ 650.000,-

1

Porta Mallorquina - Ihr Immobilienmakler in Deià!

Sie möchten eine Immobilie in Deià kaufen oder haben eine Frage zu unserem Immobilienangebot auf Mallorca? Sie konnten Ihr(e) Traum-Haus in Deià noch nicht finden? Rufen Sie uns unter +34 971 698 242 an oder senden Sie uns eine Email. Unsere Porta Mallorquina Immobilienmakler in Deià beraten Sie gerne und finden für Sie Ihre Traumimmobilie.

Informationen über Deià auf Mallorca

Deia darf für sich in Anspruch nehmen, als das „Künstlerdorf“ Mallorcas berühmt zu sein. Schon im Spätmittelalter kamen Mitglieder der berühmten italienischen Sippe Visconti auf Besuch nach Deià. Sie errichteten dort eine herrschaftliche Villa, genannt „Forca i manya“ – Kraft und Geschick. Dieser „Palacio Forsimany“ steht heute noch. Den Ruf, eine Künstlerkolonie zu sein, erwarb sich Deia dann im vorigen Jahrhundert. 1929 erwarb, der damals weltbekannte Dichter Robert Graves die Finca „Ca n’ Alluny“, in der er bis 1985 lebte. In seinem Schlepptau entdeckten Maler (Pablo Picasso), Musiker (Jimi Hendrix), Schauspieler (Peter Ustinov und Ava Gardner) die Schönheiten dieses malerischen Dorfes und lebten dort eine Zeitlang.

Immobilien in Deia

Die Prominenz des vergangen Jahrhunderts bewohnte entsprechend komfortable Villen und Fincas, an deren Standards die klassischen Dorfhäuser nicht heranreichten. Mittlerweile ist das Immobilienangebot in Deia dank liebevoller Sanierungsarbeiten gewachsen und reicht vom zauberhaften Dorfhaus über kleine, schnuckelige Häuschen mit modernem Komfort bis hin zur repräsentativen Villa oder Finca mit atemberaubendem Blick auf das Meer. Die Farben, der Blick und die gesamte Atmosphäre des Dorfes komponieren eine kreative Atmosphäre, die bis heute Künstler und Kreative inspiriert. So wird vor allem die lange Tradition der Malkunst in Deià von internationalen Künstlern, talentierten Laien und Malerschulen fortgesetzt. Die Ergebnisse dieser Kunst sind in zahlreichen Ausstellungen, die im ganzen Ort verstreut sind, zu begutachten.

Sa Foradada bei Deia

Abendlicher Strand von Sa Foradada bei Deia

Geschichte Deias

Deià (Deya), von arabisch „Al daia“ das Dorf, war für die Mauren von damals ein wichtiger Produzent von Getreide, Gemüse und Obst. Auf den Terrassenfeldern, die auf diese Zeit arabischer Gartenhochkultur zurückgehen, gedeihen auch heute noch prächtig Gemüse, Olivenbäume, Zitrusfrüchte und Mandelbäume. Nach der Niederwerfung der Mauren zogen Bernhardiner Mönche in den Ort ein. In dieser Zeit zählte die Ortschaft fast 1.000 Einwohner, eine Zahl, die er bis heute (ca. 600) nicht mehr erreicht hat.

Bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts wurde Deià von Piratenüberfällen heimgesucht. Alle Wege und Gässchen führen deshalb an den mit Natursteinen gebauten Häusern in vielen Windungen hinauf zur Wehrkirche „Sant Juan Bautista“. In dieser Pfarrkirche, die Johannes dem Täufer geweiht ist, und dessen Glockenturm aus einem mittelalterlichen Wehrturm stammt, konnten die Bewohner Deiàs und der umliegenden Fincas Zuflucht vor den Piraten suchen. Der Friedhof, der auf dem höchsten Punkt des Berghügels liegt, bietet dem Besucher einen wirklich traumhaften Panoramablick.

Auf der einen Seite der bewaldete mächtige Berggipfel des Teix (1064 m) zu dessen Füßen liegen die kunstvoll aufgeschichteten Steinterrassen mit Feldfrüchten, knorrigen Olivenbäumen und majestätischen Königspalmen. Dann unten das Dorf mit den grauen Mauern und den roten Dächern, hier und da eine Finca.

Auf der anderen Seite die zackigen Riffe der Küste, an der sich die Wellen brechen und dahinter das schier endlose Blau des Meeres. Ein Gang durch den Friedhof, auf denen sich neben Graves auch viele andere bekannte Namen auf den Grabsteinen finden, lassen den nachdenklichen Besucher um eine Nuance besinnlicher den Weg zurück ins Dorf antreten.

Hotel „La Residencia“

Wer sich Verwöhnluxus gönnen möchte, sollte in der Nobelherberge „La Residencia“ absteigen. Hier wird in den zwei restaurierten Herrenhäusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert der stressgeplagte Körper mit Massagen, Bädern und Wellnessstreicheleinheiten wieder auf Vordermann gebracht. Im anschließenden Sternerestaurant kann man gepflegt tafeln und sich dann in der schönen Parkanlage ergehen und den Herrgott in Deià einen guten Mann sein lassen.

Ferienhäuser in Deia zum Verkauf

Haben Sie eine interessante Wohnung oder Haus in Deia gefunden? Oder möchten Sie zunächst ein Apartment in Deia mieten? Richtet Sie Ihr Augenmerk mehr auf Immobilien in Soller, z.B. auf exklusive Wohnungen in Puerto Sóller mit Meerblick? Unsere deutschsprachigen Makler informieren Sie ausführlich über alle Apartments und Landhäuser in der malerischen Tramuntana an Mallorcas Westküste. Sprechen Sie uns an, wir beantworten Ihre Fragen gerne!